Am Samstag den 27.10.2018 luden die Kameraden /-innen der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Wesenberg alle ihre Bürger und Bürgerinnen zu einem besonderen Tag der offenen Tür ein. Dieser Tag stand ganz im Sinne der Themen wie z.B. der Handhabung und Einsatz von Feuerlöschern am Feuertrainer, Informationen zum Rauchmelder und dem Verhalten im Brandfall.
Es wurde auch aufgezeigt, was die Ausrüstung und Technik der Feuerwehr kostet und warum diese so teuer ist. In einer Vorführung im Löschangriff mit Menschenrettung zeigte die Jugendfeuerwehr ihr Können. Jeder der schon einmal wissen wollte, was ein Atemschutzgeräteträger in einem verrauchten Raum sieht, konnte dies hautnah erleben. Denn hierzu wurde extra eine Fahrzeughalle abgedichtet und mittels einer Nebelmaschine verraucht.
Ein weiteres großes Anliegen dieser Veranstaltung war die Gewinnung weiterer aktiver Mitglieder für ihre Feuerwehr und Unterstützer für den Feuerwehrverein Wesenberg e.V. durch Mitgliedschaften! Denn das Material und die Ausrüstung können den wechselnden Anforderungen entsprechend angeschafft werden, schließlich ist der Finanzbedarf planbar! Aber leider ist die Bereitschaft zur Mitarbeit in der Feuerwehr immer weniger vorhanden und gefährdet auch so die Leistungsfähigkeit dieser immens!
 
Leider mussten die Feuerwehrmänner /-frauen feststellen, dass lediglich der Vormittag gut besucht war und einige Interessierte Bürger /-innen vorbei schauten, aber anscheinend der Großteil der Woblitzstädter kein Interesse für ihre Feuerwehr und am Brandschutz zeigten.
Aber der Tag der offenen Tür hatte auch seine positiven Seiten. So konnte für die Einsatzabteilung ein weiteres aktives Mitglied gewonnen und aufgenommen werden und auch der Feuerwehrverein Wesenberg e.V. kann sich ebenfalls über weitere Unterstützung durch Mitgliedschaften freuen. Mittlerweile verstärken nun seit August vier weitere tapfere Männer die Reihen in der Freiwilligen Feuerwehr Wesenberg.
Aber wie soll es in der Zukunft weiter gehen?
"Rette sich wer kann?" - "Nach mir die Sintflut?" Oder wollen wir in einem "EINER für ALLE!" ein hohes Maß an Sicherheit für unser und das unserer Familien und unser Lebenswerke erreichen!? Und was kannst du als Bürger zum Beispiel im Brandschutz tun?
 
Aus diesem Grund muss auch an die Eigenverantwortlichkeit eines jeden Bürgers, Institutionen und Einrichtungen appelliert werden. Wer sich brandschutzgerecht und gesetzeskonform verhält, der hat schon viele Gefahren von sich und seinen Mitbürgern, sowie von Hab und Gut abgewandt. Hierzu zählen umsichtiges Verhalten, einhalten von Gesetzen und Bestimmungen, Vorsorge durch funktionierende Rauchwarnmelder und funktionsfähige Kleinlöschgeräte, wie auch geprüfte Elektro-, Gas- und Heizanlagen.
Versicherungen regeln, wenn es gut kommt, zwar Schäden nachdem sie passiert sind, aber haben sie jemals Hilfesuchende aus einem Autowrack geschnitten oder sie aus dem brennenden Haus gerettet?
Hierzu braucht es DICH, ja nur DU kannst aktiv Einfluss auf den Schadenverlauf nehmen! Du und deine Mitbürger /-innen haben die Möglichkeit hierzu!! Verstärke mit deiner Mitgliedschaft deine Feuerwehr, egal ob aktives Mitglied, im Feuerwehrverein oder hinter den Kulissen.
 
Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wesenberg möchten sich bei allen Helfern und Unterstützern, dem Feuerwehrverein Wesenberg e.V., dem Kreisfeuerwehrverband Mecklenburgische Seenplatte für die Bereitstellung des Werbeanhängers mit Feuertrainer und Rauchdemohaus, bei der Familie Borchard vom Borchard's Rookhus - Familotel Mecklenburgische Seenplatte für die Bereitstellung ihrer Feuerwehrhüpfburg und den Eltern der Jugendfeuerwehrmitglieder für das zur Verfügung stellen von selbstgebackenem Kuchen recht herzlich bedanken. Ein Dank geht auch an Herrn Bilka für das Drucken der Werbeflyer.
 
Thomas Junge
Pressewart FF Wesenberg
 

logo dfv1 LFVM V Logo KFV MSE banner 234x60 funkstoff logo